Was ist freies, mündliches Erzählen & Erzählkunst?

"Frei erzählen erinnert lose an Hörspiele ohne doppelten Boden. Der Erzählende wird eins mit der Geschichte, die fantastischen Elemente werden zu Selbsterfahrungen - der Zuhörer wird gefesselt und in den Bann der Sprache gezogen."

Freisinger Tagblatt 02.11.2020

Freies Erzählen ist eine uralte Tradition, um Geschichten und Bilder im Kopf von Menschen lebendig werden zu lassen ohne vorzulesen oder auswendig zu lernen. Sie ist so wertvoll, dass sie von der UNESCO zum immateriellen Weltkulturerbe ernannt wurde. Lange vor der Erfindung der Schrift gaben die Menschen ihr Wissen und ihre Erfahrungen durch das Erzählen von Geschichten weiter. Dieses Handwerk und die Kunst erlernte ich berufsbegleitend an der Goldmund Erzählakademie. Bis heute bilde ich mich regelmäßig fort und tausche mich mit anderen Erzähler*innen aus.

Erinnern Sie sich noch, wann Sie das letzte Mal frei erzählten Geschichten gelauscht haben? So dass sich eine wohlig gespannte Stimmung in Ihnen breit gemacht hat?

Erzählkunst bedeutet die Zeit still stehen zu lassen und in eine Welt voller Staunen und Überraschung einzutauchen.

 

Foto ganz oben: Silms Productions, Silvia Johanus

Logo von Saitenfeder
Logo Kultur vor dem Fenster / Kultur aus der Region